White Lame

Dieses Thema im Forum "Zuchtformen/ Varianten" wurde erstellt von Friedrich Bitter, 9. Juli 2020.

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. Friedrich Bitter

    Friedrich Bitter Mitarbeiter Registered

    Als Lame (lamé) werden in Japan solche Medaka bezeichnet, die einen sehr hohen Anteil an Glanzschuppen besitzen - besonders auf den Körperseiten. Qualitativ hochwertige Exemplare zeigen darüber hinaus auch viele Glanzschuppen auf dem Rücken, was sie insbesondere für die Freilandhaltung sehr geeignet erscheinen lässt- "Glitzerfische" sind aktuell und sicher auch in Zukunft besonders gefragt.
    fb0177.jpg fb0161.jpg

    In einem Ausgangsstamm von Red & Black Lame traten bei mir zunächst auch Blue & Black Lame auf. Mit diesen habe ich separat weiter gezüchtet und plötzlich hatte ich auch White Lame. Verpaart man die nur untereinander, dann tritt keine dunkle Fleckung mehr auf. So habe ich mir meine White Lame gebastelt.

    20200705_125139.jpg

    Allerdings, innerhalb der White Lame gibt es einen Anteil von Tieren, die zum Rücken hin gelblich sind bzw. (im Alter) werden. Mir gefallen sie recht gut, obwohl sie auf dem vorderen Rücken nur wenige Glanzschuppen besitzen.

    20200705_125256.jpg

    Der andere Teil meiner White Lame ist von der Grundfarbe her (von oben betrachtet) eher rosafarben. Einzelne Exemplare zeigen auf dem Rücken bis fast ganz nach vorne Glanzschuppenreihen. Solche Tiere selektiere ich mir als Grundstock für die nächste Generation heraus.
     

Diese Seite empfehlen